www.ho-bartels.de - Herzlich willkommen!

Wenn der Himmel rot sich färbt über Lübberstedt ....
.... dann rattert wieder mal ein Güterzug durch unseren beschaulichen Ort - und 18 Ampeln (in Worten: achtzehn) strahlen ein rotes Lichtermeer in alle Himmelsrichtungen.

Nicht, dass die nahe Autobahn oder gar eine Bundesstraße unsere Bahnstrecke kreuzt - nein, nur zwei innerörtliche Nebenstraßen sind betroffen. So ist der Übergang “Am Bauerntor” mit 11 Strahlern bestückt, während die “Bahnhofstraße” nur 7 Rotlichter abbekommen hat. Und wer davon geblendet doch weiter fahren wollte, den bremsen zusätzlich noch Bahnschranken. Ein Hoch auf den Planer, der sich hier austoben durfte und dem wir so viel Technik zu verdanken haben! Und wie das so ist mit der deutschen Gründlichkeit: Auch ein Radweg, den wegen der vielen Ampeln kein Radler mehr finden wird, hat nicht nur eine Ampel abbekommen. Achtung auch an alle, die ihre Lieben in Lübberstedt über ein Navigationsgerät suchen: eine beliebte Durchgangsstraße am alten Forsthaus wurde mal eben “dicht gemacht” - ein Eisenteil versperrt jetzt die Durchfahrt.

Andreaskreuz

Wohl dem der die Hintergründe verkennt: Denn wieder ist ein Teil im großen Puzzle gefüllt - die Hafen-Entlastungsstrecke über unsere Heimatbahnstrecke lässt grüßen. Hat die OHE uns doch vor einiger Zeit die Zukunft dieser ehemaligen Museumsbahnstrecke aufgezeigt: Überdimensionale Bundesbahnzüge werden auf unserer (ehemaligen) Museumsbahnstrecke das Porzellan in den Schränken zum Vibrieren bringen - und das Leben für die direkten Anwohner bestimmt nicht lebenswerter machen.

Ampelanlage bei der Försterei

Das Foto ist zu klein, um alle 11 Ampeln deutlich erkennbar zu machen.

Also Leute entscheidet euch schnell, wenn ihr noch ein Baugrundstück in Lübberstedt erwerben wollt - der Andrang in einer so hoch technisierten Ortschaft ist nicht zu bremsen.

Ich grüße euch / Sie alle vom Grebenhoop,
Hans-Otto Bartels

Ampelfest

Aber auch daraus muss man einfach das Beste machen sagten sich Kalle & Sven.
Also wurde zum Ampelfest am 15. Jan. 2011 eingeladen.

Hier die Gäste, die zum offiziellen Fototermin schon angerückt waren und sich am Bierwagen schon zeigen mochten - andere kamen erst nach Einbruch der Dunkelheit.

Euch, Ihr lieben Veranstalter herzlichen Dank für die Mühe - sowohl für das Essen, als auch für das, was durch die Kehle floss.

Fortsetzung - wie befürchtet:
Im Herbst 2013 flattert den Haushalten in Lübberstedt eine Ankündigung der OHE in die Briefkästen. Neue Schwellen aus Beton werden verlegt und die Strecke wird “aufgeschottert” - ganz zum Wohle des zunehmenden Güterverkehrs auf unserer kürzlich noch als Museumsbahn ausgewiesenen Bahnstrecke. Ein weiteres Puzzleteil zur “Ertüchtigung” der Strecke Winsen - Hützel als Hafen-Entlastungsstrecke .
Aber auch gewisse Gruppierungen aus der Kommunalpolitik wittern eine Chance im Rahmen eines möglichen Personennahverkehrs: die Anbindung der Heide- und der Geest-Dörfer an unsere Weltmetropole Hamburg.
Über Neuigkeiten zu diesem für uns spannenden Thema werde ich hier gelegentlich wieder berichten.